Vertonung Film

Untertitel:  Film-, Game-, Hörspiel - Musik

Dieses Modul besteht aus einer Lehrveranstaltung.

Prüfungsordnung:  MI-BA-2017

Studienorganisation

Studiensemester:  5

Turnus:  Wintersemester, jährlich

Schwerpunkt:  Studienschwerpunkt Film

Modultyp:  Pflichtveranstaltung Studienschwerpunkt Film

Lehrform:  Workshop

Sprache:  Deutsch

Kompetenzen/Lernziele 

Die musikalische Komponente ist zentral für die emotionale Wirkung von Medien, wobei ein der Erzählung und dem Medium angepasster ›Score‹ andere Abläufe und innere Strukturen hat als vorgefertigte Musik oder Pop-Musik. In der Veranstaltung wird für im Studienablauf erschaffene Medieninhalte (Filme, Games oder Hörspiele) solche Score-Musik am Computer komponiert und produziert. Die Schritte Konzeption, Komposition, Arrangement und Instrumentierung werden anhand von Beispielen analysiert und dann in begleiteter Eigenarbeit bei der eigenen Vertonung angewendet. Analyse und Eigen-Konzeption dienen dem Verständnis des Zusammenspieles von Vertonung und Bild, Dramaturgie bzw. Text oder Spielablauf, um die emotionalen Wirkungen der Musik planvoll einsetzen zu können. Zur Einarbeitung werden Übungen zu Rhythmik, Harmonik und Komposition am Midi-Sequenzer angeboten.

Lernziele: Sie können für Filme, Games oder Hörspiele Musik planen, komponieren, arrangieren und mit natürlichen und elektronischen Klängen instrumentieren. Sie können den Kompositionsvorgang und die gesamte Produktion am Computer ausführen. Die emotionalen Wirkungen von Musik und Geräuschen im Zusammenhang mit Bild, Dramaturgie und Dialogen können zielgerichtet eingesetzt werden. Sie kennen die grundlegenden Parameter von Synthesizer-PlugIns und digitaler Klangbearbeitung und können damit Klänge generien, gestalten und verfremden.

Inhalte 

  • Sequenzing:

    • Programme: Audio-Midi-Sequenzer, Plug-Ins
    • Mididaten und -Bearbeitung, Automation
    • Grundlagen der Musik (Rhythmik, Harmonik, Melodik)
    • Bearbeitung von Rhythmik, Harmonik, Tempo, Synchonisierung
  • Arrangement Film- / Gamemusik:

    • Wahrnehmungspsychologische Grundlagen
    • Analyse von Stilmitteln, Einsätzen, Klängen
    • Konzept und Produktionsplan der Vertonung
    • Komposition, Arrangement und Satztechniken
  • Klanggestaltung:

    • Instrumentenkunde, Instrumentierung
    • Klangerzeugungen, Synthesizer
    • Mischung, kreative Audiobearbeitung

Arbeitsaufwand

4 SWS, 5,0 Creditpoints (CP)

60 h Präsenzstudium, 90 h Eigenstudium

Prüfung

Art der Prüfung:  Prüfungsleistung

Prüfungsform:  SP(HA, Vortr)

Literatur 

  • Fred Karlin: On the Track. A Guide to contemporary Film Scoring; Routledge, New York 2004.
  • Michael Zager: Writing Music for Television and Radio Commercials; Scarecrow Press, Lanham 2008.
  • Barbara Flückiger: Sound Design. Die virtuelle Klangwelt des Films; Schüren, Marburg 2011.
  • Markus Fritsch u.A.: Arrangieren und Produzieren; Leu-Verlag, Bergisch-Gladbach 1996.
  • Frank Haunschild: Die neue Harmonielehre Bd. I & II, AMA, Brühl 1997.
  • Frank Bartel, Ingo Kock: Tonkunst; Vistas, Berlin 2006.
  • Bob Katz: Mastering Audio. Über die Kunst und die Technik; GC Carstensen, München 2010.

Voraussetzungen

Voraussetzungen lt. Prüfungs- und Studienordnung 

Orientierungsprüfung

Empfohlene Veranstaltungen 

Verantwortliche Dozenten

Modulverantwortliche(r):  Simon Roessler

Dozent(in):  Simon Roessler